Sonntag, 17. April 2016

Grillen mit Freunden

Grillen mit Gemüsefans


Nachdem es langsam etwas wärmer wird, konnten wir endlich auch mal wieder Sachen grillen die nicht in ein paar Minuten fertig sein müssen. Wenn man sich jetzt noch Gemüsefans einlädt, stehe ich als Fleischfan vor einer echten Herausforderung.

Challenge accepted ;)

Nachdem die Spargelzeit begonnen hat, fangen wir doch einfach mal mit grünen Spargel an. Der lässt sich gut Grillen und die Vinaigrette  kann man sehr gut vorbereiten.

Grüner Spargel mit Zitronenvinaigrette.

Grüner Spargel
Schalotte geschnitten




Für die Vinaigrette brauchen wir:


2 EL Apfelessig
1 EL fein gewürfelte Schalotte
2 TL geriebene Zitronenschale
1 TL scharfer Senf
4 EL Olivenöl
1/4 TL grobes Meersalz
1/4 TL schwarzer Pfeffer









Das ganze gut durchrühren und fertig ist der längste Teil der Vorbereitung.
Beim Spargel werden die enden abgeschnitten und auf ca 750g Spargel 1-2 EL der Vinaigrette geben (nicht mehr es brennt sonst)
Den Spargel auf den Grill geben und bei mittlerer Hitze anbraten. Wenn er fertig ist, runter nehmen und den Rest der Flüssigkeit darauf geben und servieren!

Fertige Vinaigrette
Nachdem Spargel aber auch nicht jedermanns Sache ist gab es als Alternative noch

Süßkartoffeln mit Kokosglasur.  


Beim einkaufen der Süßkartoffeln schon darauf achten das die Knollen alle gleich groß sind, damit die Garzeiten möglichst gleich sind.

Süßkartoffeln

Für die Glasur benötigt Ihr folgendes:


400 ml Kokosmilch
2 EL brauner Zucker
1 EL Butter
ca 1-2 TL gemahlene Chilli
etwas Salz
Saft einer Limette und die geriebene Schale.


Die vorbereitete Glasur

Die Süßkartoffeln in Folie wickeln und neben die Glut legen. Die gesamte Garzeit beträgt knapp 1 Stunde (zwischendurch wenden). Dann die Kartoffeln raus nehmen, kurz abkühlen lassen und dann Schälen und in Würfel schneiden. Die Glasur und die Würfel in eine Gusseiserne Pfanne geben und auf dem Grill nochmal ca 10 min reduzieren lassen. In eine Schüssel geben und es kann serviert werden.

Wenn der Grill heute eh länger in Benutzung ist gibt es auch mal wieder

Hendl mit Bierbixn im Oarsch.


Hier braucht es nicht viel:


1 Hendl
1 Dose Bier
Salz, Pfeffer und mildes Paprikapulver
Sonnenblumenöl
1 Bund Petersilie


Noch ein wenig "kasig"

Das Hendl reibe ich mit etwas Paprika und Salz ein. Der Bund Petersilie wird nur ein wenig klein gerissen und lernt die Innenseite des Hendls kennen.
Die Dose ebenfalls in den Hintern schieben und in den Grill damit. Das Hendl muss bei ca. 150 Grad rund 90 min garen. Ich gebe gerne auch noch ein Paar Kirschchips dazu, um einen etwas rauchigen Geschmack zu bekommen. Sobald das Hendl auf dem Grill ist, pinsel ich es noch ein wenig ein. Dafür gebe ich in eine Tasse ca 1/2 TL Salz und Pfeffer sowie 1-2 TL mildes Paprikapulver und ein wenig Öl und verteile das Ganze darauf.


So sollte es am Ende aussehen

Lasst es euch schmecken
Euer Dirk